Christian Calderone

Für Sie in den Landtag!


Calderone: Kettenkamp erhält ÖPNV-Förderung

Kettenkamp I Pressemitteilung vom 20. Januar 2019

Das Land Niedersachsen fördert den Neubau der Bushaltestellen „Im Kamp“ in der Gemeinde Kettenkamp über das ÖPNV-Programm des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums. Dies teilte der örtliche Landtagsabgeordnete Christian Calderone (CDU) mit.

Danach sei für das Neubauprojekt der Gemeinde Kettenkamp in Höhe von knapp 255.000 Euro mit einer Förderquote von 75 Prozent der voraussichtlich zuwendungsfähigen Ausgaben aus dem so genannten „ÖPNV-Flächenprogramm“ zu rechnen. Diese Ausgaben seien mit gut 136.000 Euro kalkuliert.

Nach den Worten Calderones ist damit das Projekt der Gemeinde eines von 290, die 2019 landesweit finanziell unterstützt werden. „Mit der Förderung und mit dem Projekt verbessern Land und Kommune den Öffentlichen Personennahverkehr und damit nachhaltig die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger in unserer Region.“ Gleichzeitig würdige die Förderung auch das engagierte und erfolgreiche Bemühen der Kettenkamper Politik, die Gemeinde durch die Ausweisung neuer Baugebiete, den Straßenbau, die Gestaltung des Ortskernes, die Neubebauung von Grundstücken oder die Stärkung als KiTa- und Schulstandort attraktiv zu halten.

Hintergrund: Das Land Niedersachsen legt jährlich ein landesweites Förderprogramm für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf. Die umfassten Förderbereiche sind vielfältig: So sind im Programm insbesondere Infrastrukturprojekte wie der Um-, Ausbau und die Grunderneuerung von Bushaltestellen, zentralen Omnibusbahnhöfen und Busbetriebshöfen, Stadtbahnprojekte, Park&Ride- und Bike&Ride-Anlagen, aber auch Projekte zur Beschleunigung des ÖPNV und zur aktuelleren Information der Fahrgäste (Echtzeitinformationssysteme) sowie die Förderung von Landesbuslinien enthalten. Die Zuschüsse des Landes stammen aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG) und des Regionalisierungsgesetzes (RegG).