Christian Calderone

Für Sie in den Landtag!


Fürstenau und Quakenbrück erhalten Städtebaufördermittel

Fürstenau/Quakenbrück I Pressemitteilung vom 03. Mai 2019

Insgesamt 1.646.000 Euro fließen 2019 aus Städtebauförderprogrammen in den nördlichen Landkreis Osnabrück. Dies teilte der Landtagsabgeordnete Christian Calderone (CDU) mit.

Im Einzelnen erhält die Stadt Fürstenau 400.000 Euro über das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ für die Entwicklung der Fürstenauer Innenstadt. Aus dem Programm „Stadtumbau West“ erhält die Stadt Quakenbrück für die Reaktivierung der Bahnbrache 766.000 Euro sowie über das Programm „Soziale Stadt“ für Sanierungsmaßnahmen im Stadtteil Neustadt 480.000 Euro.

Aus Sicht von Calderone sind diese Gelder in den beiden Kommunen gut angelegtes Geld. Vor diesem Hintergrund freue er sich gemeinsam mit den Städträten und den Bürgermeistern Manuela Nestroy (Fürstenau) und Matthias Brüggemann (Quakenbrück) über die mit der Fördermittelzusage verbundene Fortsetzung der jeweiligen Programme, die die städtebauliche Strukturen verbessern wird.

„Die Mittel ermöglichen, die Ortskerne attraktiv zu gestalten, brachliegende Flächen zu aktivieren und Stadtteile aufzuwerten“, betonte Calderone. Er sei sich sicher, dass die Fördermitteln ganz solide und nachhaltig durch die Ratsgremien eingesetzt würden. „Am Ende werden über Städtebaufördermittel keine ‚Luftschlösser‘ gebaut, sondern Maßnahmen gegenfinanziert, die der Bevölkerung in ihrer Gesamtheit zu Gute kommen.“