Christian Calderone

Für Sie in den Landtag!


Wurstebrot mit Bad Laer CDU

Bad Laer I Neue Osnabrücker Zeitung vom 03. Februar 2020 

(Text und Bild: Alexander Heim)

Ob aus Blutwurst oder in der Variante mit Leber – das Wurstebrotessen ist der Bad Laerer CDU zur lieb gewonnenen Tradition geworden. Zumal der Termin immer auch Gelegenheit zum Austausch bietet – nicht nur mit den eignen Landtags- und Bundestagsabgeordneten.

Einigkeit macht stark: Das Leitmotto im Vereinsheim des Bürgerschützenvereins Müschen konnten auch Bundestagsabgeordneter André Berghegger (von rechts), Stadtverbands-Vorsitzender Johannes Eichholz, Fraktionsvorsitzender Frank Hiltermann, Martin Bäumer (MdL), stellvertretender Landrat Mirco Bredenförder, JU-Vorsitzender Alexander Hemsath, Holger Knemeyer, Kreis-Vorsitzender Christian Calderone sowie Carena Wellmeyer beim Wurstebrotessen der CDU Bad Laer unterstreichen.

Einigkeit macht stark: Das Leitmotto im Vereinsheim des Bürgerschützenvereins Müschen konnten auch Bundestagsabgeordneter André Berghegger (von rechts), Stadtverbands-Vorsitzender Johannes Eichholz, Fraktionsvorsitzender Frank Hiltermann, Martin Bäumer (MdL), stellvertretender Landrat Mirco Bredenförder, JU-Vorsitzender Alexander Hemsath, Holger Knemeyer, Kreis-Vorsitzender Christian Calderone sowie Carena Wellmeyer beim Wurstebrotessen der CDU Bad Laer unterstreichen.

Denn vor der Tür hatten mehrere Landwirte ihre Traktoren abgestellt. Dass den Bauern die Themen unter den Nägeln brennen – das solltem auch die Gäste in Müschen sehen. Darunter der Bundestagsabgeordnete André Berghegger, der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer und der CDU-Kreis-Vorsitzende Christian Calderone. 

„Wir haben politisch schwierige Jahre hinter uns“, richtete der Ortsverbands-Vorsitzender Johannes Eichholz den Blick auf Bad Laer. Nun gehe es wieder voran:  Neue Baugebiete seien ausgewiesen worden. Und auch das Thema Kläranlage habe Fahrt aufgenommen. Auch auf das Jahr der Kommunalwahl 2021 schwor Eichholz die rund 100 Mitglieder ein. „Wir stehen für den Blick in die Zukunft und ein Gestalten.“ Und: „Wir müssen uns Gedanken machen, falls die Steuereinnahmen nicht mehr so sprudeln.“

„Was uns gefehlt hat war Einigkeit“, griff Christian Calderone den Sinnspruch der Schützen mit Blick auf die verlorene Landrats-Wahl auf. Den Protest der Bauern unterstützte er. „Ohne die Landwirtschaft bricht vieles an Strukturen weg.“ Wie bereits Johannes Eichholz vor ihm, freute er sich über die anwesenden Mitgliedern aus den Reihen der Jungen Union. 

Martin Bäumer ging auf die Konkurrenz von Rechts ein: „Ich warne davor, zu glauben, dass das Bürgerliche mit Frustpotenzial sind“, so der Landtagsabgeordnete. „Ich mache mir Sorgen um den Zustand der Demokratie“, so Bäumer. Daneben treibt die Frage des Trinkwasser-Schutzes den Landtagsabgeordneten um. 

Einigkeit macht stark – das drückt sich zuweilen auch in langjährigen Mitgliedschaften aus. Für 40 Jahre Parteizugehörigkeit wurde in Abwesenheit Karl-Heinz Dieckmeyer geehrt. Sehr präsent war dafür noch einmal eine andere Zahl, die Johannes Eichholz verkündete: „26 Prozent der Hotel-Übernachtungen im gesamten Landkreis sind hier in Bad Laer.“ 

Please follow and like us:
Facebook
YouTube
Instagram